AWO informiert Angehörige über Besuche in Seniorenzentren

03.04.2020

In einem aktuellen Brief informiert die AWO darüber, wie sie den Erlass des Gesundheitsministeriums vor Ort umsetzt. Viele Angehörige fragen sich, was „sozial-ethisch“ angezeigte Besuche sind und für wen sie gelten:

Liebe Angehörige,
sehr geehrte Damen und Herren,

in den vergangenen Tagen haben sich vermehrt Angehörige an uns gewandt und gefragt, ob sie unter „ethisch-sozial angezeigten“ Aspekten Besuche im Seniorenzentrum durchführen können. Wir haben mehr als nur Verständnis für diese Wünsche.

Unsere Handlungsfreiheit als Träger von Pflegeeinrichtungen ist momentan durch Vorgaben des Gesundheitsministeriums und der örtlich zuständigen Behörden so eingeschränkt wie noch nie. Das Gesundheitsministerium NRW hat per Erlass geregelt, dass Besuche von Angehörigen im Seniorenzentrum bis auf weiteres nur möglich sind, wenn diese „ethisch-sozial angezeigt“ sind. Eine Definition des Begriffes „ethisch-sozial angezeigt“ hat das Ministerium nicht vorgenommen. Somit bleibt dies dem jeweiligen Träger, bzw. der jeweiligen Einrichtung überlassen. Damit liegt der schwierige Abwägungsprozess zwischen unserer Schutzverpflichtung für alle Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen und dem Wunsch der Angehörigen nach Besuchen bei der Arbeiterwohlfahrt. Wir haben dies verantwortungsvoll erörtert und abgewogen und kommen in der aktuellen Situation zu der Entscheidung, dass in allen Seniorenzentren des AWO Bezirksverbandes Westliches Westfalen e.V. Angehörigenbesuche leider nur in der allerletzten, sogenannten präfinalen Lebensphase möglich sind.

Wir wissen, dass das in dieser schwierigen Zeit für Sie keine befriedigende Antwort sein kann. Wir hoffen aber trotzdem auf Ihr Verständnis in dieser besonderen Lage, die hoffentlich nicht mehr allzu lange andauern wird.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 15.07.2021
Unter dem Motto: Sonne, Spaß und See haben unsere Bewohner einen schönen Tag am Kemnader See genossen. Schon auf der Busfahrt zum Bootshafen Haveney kam die richtige Stimmung. Mit Musik, Kaffee und leckeren Waffeln mit Kirchen war die Atmosphäre auf dem "MS Kemnade" noch besser. Treiben auf dem See und viel Natur waren für die Bewohner schon ein wenig wie Urlaub. Es war anstrengend aber sehr schön ! weiterlesen
Meldung vom 05.07.2021
Wichtiger Änderungen für alle Angehörigen !! Ab dem 05.Juli 2021 brauchen Sie keinen Besuchstermin mehr mit der Pforte vereinbaren. Dadurch, dass wir weiterhin eine Einlasskontrolle durchführen müssen, können Sie unbegrenzt ihre Angehörigen in der Zeit von 10.00 bis 17.00 Uhr und dienstags von 10.00 bis 18.00 Uhr, ohne einen Corona Schnelltest, besuchen. Dazu benötigen Sie eine mitgebrachte Testbescheinigung (nicht älter als 48 Std), genesen (nicht älter als 6 Monate) oder Impfpass. Sie können sich natürlich auch bei uns täglich von Montag bis Samstag in folgenden Zeiten:weiterlesen
Meldung vom 10.06.2021
„A presto-bis bald“ – eine Reise ohne Kofferweiterlesen
Meldung vom 10.06.2021
Das Leitungsteam und alle Kolleginnen und Kollegen des Frieda-Nickel-Seniorenzentrums gratulieren Julia Wozniak zur bestandenen WBL Prüfung! Nun somit ist das Rüstzeug für den weiteren Weg in ihren Händen. Wir wünschen unser Kollegin weiter viel Erfolg und Freude an der Arbeit. weiterlesen
Meldung vom 19.05.2021
Am internationalen Tag der Pflege bedankte sich Susanne Hüser, Einrichtungsleiterin, bei allen Mitarbeitern der Einrichtung für die gute Arbeit, Engagement und das Herz für die Bewohner weiterlesen
Meldung vom 17.05.2021
Auch im Alter haben unsere Bewohner ihre große Freude an der Gartenarbeit behalten. Mit Spaß und körperliche Fähigkeit haben sie, mit Unterstützung der Mitarbeiter, den Hausgarten verschönert. Viele eigene gezogene Pflanzen wurden eingepflanzt. Auch die Kräuter haben ihren Platz im kleinen Kräutergarten gefunden. weiterlesen
Meldung vom 30.04.2021
Ein Fest mit allem Drum und Dran“ – Maibaumaufstellung im Frieda-Nickel-Seniorenzentrumweiterlesen
Meldung vom 25.04.2021
Seniorenzentrum wird zum Laufstegweiterlesen
Meldung vom 31.03.2021
In Vorbereitung auf die Ostertage informiert die AWO über die aktuelle Situation in den Seniorenzentren. weiterlesen
Meldung vom 26.03.2021
Mobiler Verkaufswagen Seit einem Monat bietet die Einrichtung seinen Bewohnern einen mobilen Verkaufswagen an. Der mobile Verkaufswagen steht täglich von 10.00 bis 16.00 Uhr im Foyer des Hauses und lädt die Bewohner zum stöbern und einkaufen ein. Für die nicht mehr so mobilen Senioren fährt der Wagen zusätzlich jeden Freitag durchs Haus und in jedes Zimmer. Die mobile Einkaufsmöglichkeit im Haus wird sehr gut angenommen. Kein Wunder, er ist sehr gut bestückt. Von Süßigkeiten und Hygieneartikel oder Shampoo – alles gibt es da zu kaufen. weiterlesen